Zugführer

Kernkomponente des Technischen Hilfswerks ist die Organisation in Zügen.

Dabei unterscheidet man zwischen Technischen Zügen (TZ) und Fachzügen (FZ). Jeder dieser Züge verfügt über einen Zugführer. Er stellt das Bindeglied zwischen OV-Stab und Helfern dar.

Die Aufgaben der Zugführer gliedern sich in:

  • Organisation und Aufrechterhaltung der materiellen Einsatzbereitschaft des Zuges durch Kontrolle, Weisungen und Initiierungen von Instandhaltungen und Ersatzbeschaffungen
  • Organisation und Aufrechterhaltung der persönlichen Einsatzbereitschaft der Helfer/innen des Zuges durch Setzen von Schwerpunkten, Mitwirkung bei der Überwachung der Ausbildung und Empfehlung von Ausbildungen für einzelne Helfer/innen
  • Planen, Durchführen und Auswerten von Übungen entsprechend des Ausbildungsbedarfes in Zusammenarbeit mit dem/der Ausbildungsbeauftragten und den Unterführern/Unterführerinnen
  • Beurteilung der Unterführer/innen auf ihre Eignung und Stellen von Anträgen für ihre Abberufung/Berufung
  • Sicherstellung der Alarmierung der Teileinheiten gemäß der Alarmordnung
  • Verantwortliche Führung des Einsatzes und Zusammenarbeit mit weiteren Stellen
  • Unterstellung der unmittelbar übergeordneten Führungsstelle gemäß den gültigen Vorschriften
  • Planung, Organisation und Aufbau von Führungsstrukturen zur Bearbeitung des Einsatzes
  • Überwachung der Einhaltung von Arbeitsschutzvorschriften (z. B. Ruhezeiten, Schutzkleidung)
  • Sicherstellung des fachgerechten Einsatzes der unterstellten Teileinheiten
  • Erstellung der Dienst- und Ausbildungspläne
Alexander Trötschel
(1. Technischer Zug)
Daniel Schmock
(2. Technischer Zug)
Bastian Wobker
(Fachzug Logistik)